Samstag, 11. Oktober 2014

Kürbis-Flammkuchen mit Feigen {Hallo Herbst}

Die Kürbisrezepte gehen in die nächste Runde. Das Wetter ist so herbstlich und ich kann gar nicht anders, als die ganze Zeit Sachen mit Kürbissen oder Feigen zu kochen (oder Schokoladenkekse zu backen - darüber aber ein anderes Mal mehr).

Heute gibt es Kürbis und Feigen auf dünnem Flammkuchenteig. Dazu würziger Schafskäse und Weintrauben und schon ist das herbstliche Essen perfekt.

Pumpkin, Pizza, Feigen


Zutaten für zwei Bleche:


Für den Teig:

Pumpkin, Pizza, Feigen
  • 500 g Mehl (Typ 550)
  • 20 g frische Hefe
  • eine Prise Zucker
  • 200 ml Milch
  • 100 g weiche Butter
  • 1 TL Salz


Für den Belag:

  • Etwa 1/2 Hokkaido-Kürbis (je nach Größe)
  • 4 Feigen
  • 250 g Feta
  • zwei Handvoll Weintrauben
  • getrockneter Thymian
  • zwei Becher Sauerrahm oder Schmand
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:


Die Butter in einem Topf schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen und die Milch dazu geben. Wenn die Mischung ca. 38°C erreicht hat, die Hefe und eine Prise Zucker dazu geben. Mehl mit einem TL Salz vermischen. Die Hefemilch zum Mehl geben und den Teig mehrere Minuten kneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und etwa 1 Stunde gehen lassen.

Den Kürbis entweder sehr dünn hobeln (das ist bei Kürbis mit harter Schale gar nicht so einfach) oder dickere Scheiben kurz im Wasserbad oder im Backofen garen. Feigen in feine Scheiben schneiden. Feta zerbröseln, Weintrauben halbieren. Sauerrahm ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen.

Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Den Teig in zwei Teile aufteilen und dünn ausrollen. Mit dem gewürztem Schmand bestreichen und Feta darauf verteilen. Dann Kürbisstücke, Feigen und Weintrauben auf den Teig geben. Zum Schluss mit etwas getrocknetem Thymian bestreuen.

Etwa 8-10 Minuten backen, bis der Teig goldbraun geworden ist.

Lust auf mehr?


Mehr Kürbis-Rezepte gibt es hier:

Kürbis-Latte                                                                             
New York Cheesecake mit Kürbis
Kürbis aus dem Backofen
Kürbiskern-Konfekt

Kommentare:

  1. boa das sieht sooooo lecker aus!
    Feigen sind ja auch gerade so das IN-Obst auf instagram ;-) und die Kombination mit Kürbis klingt richtig gut! Ich habe am Freitag einen Burger mit Ziegenkäse und Feigenmus gegessen, das war soooowas von lecker, sodass ich auf deinen Flammkuchen richtige gelüste bekomme :)
    ich werd mir den link auf jeden fall mal abspeichern und falls ich den flammkuchen nachbacke, dann sag ich dir bescheid :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, Burger mit Ziegenkäse und Feigenmus klingt aber auch toll! Gibt's das in Stuttgart? :)

      Löschen
    2. Ja im Hans im Glück gibts die Kombi... von den Restaurants gibts ja in Stuttgart mittlerweile fünf?! ;-) LG

      Löschen
  2. ich fand ihn soooo lecker! Vielen Dank :-)

    http://www.judysdelight.de/2014/11/kurbis-feigen-flammkuchen-passend-fur.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hurra, wie schön, dass er dir geschmeckt hat :)

      Liebe Grüße
      Carina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...