Dienstag, 28. Oktober 2014

Schoko-Nuss-Schnecken vs. Brombeer-Weiße-Schoki-Schnecken {Im Schnecken-Fieber}

Seit ich einmal damit angefangen habe, Hefeteig mit Leckereien zu füllen und zu Schnecken zu formen, kann ich  nicht mehr damit aufhören. Feine Zimtschnecken mag jeder, aber inzwischen habe ich zig Varianten von süß bis herzhaft im Repertoire.

Heute widmen wir uns einer süßen Sorte, weil ich im Herbst so unheimlich gerne Süßes esse. Zuhause einmummeln, einen heißen Tee trinken und dazu feine Kekse oder leckere Schoko-Schnecken essen – und das Leben ist perfekt!

Und weil der Herbst und der Winter bestimmt noch ein bisschen andauern und man in dieser Zeit nie genug Süßes haben kann, stelle ich euch heute gleich zwei süße Schnecken-Exemplare vor: Dunkle-Schoki-Nuss und Weiße-Schoki-Brombeer.

Welche Kombination erobert euer Herz?

Süß, Hefe, Schnecken, Schokolade


Vielleicht werdet ihr auch zu den allergrößten Schnecken-Fans, dann probiert die feinen Schneckchen mal mit Nutella oder – ACHTUNG – mit grob gehackten Schokoriegeln oder ganz klassisch mit Zimt und Butter oder mit exotisch Kürbis.

Darf es auch herzhaft sein? Probiert Quark-Karotte-Frühlingszwiebel oder Karotte-Ingwer-Koriander. Oder wickelt einfach Speck oder Feta und Oliven in den Hefeteig - damit habt ihr in nullkommanix einen prima Snack, wenn spontan ein paar Freunde reinschauen.

Zutaten für ca. 25-30 Mini-Schnecken


Für den Teig:
Süß, Hefe, Schnecken
  • 40 g Butter
  • 125 ml Milch
  • 15 g frische Hefe
  • 40 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 270 g Mehl

Für die Schoko-Nuss-Variante:

  • 100 g dunkle Schokolade, grob gehackt
  • 75 g Walnüsse (oder andere Nüsse), grob gehackt
  • Zucker und Zimt

Für die Brombeer-weiße Schoko-Variante:
  • 5-6 EL Brombeer-Marmelade
  • 60 g weiße Schokolade (grob gehackt)


Zubereitung:


Für den Teig die Butter in einem Topf schmelzen und dann die Milch dazu geben. Die Milch sollte nicht wärmer als 38°C werden, sonst klappt das mit der Hefe nicht. Einfach so lange abkühlen lassen. Dann Hefe, Zucker und Salz einrühren.

Das Mehl in eine Schüssel geben und die Hefe-Milch-Mischung dazugeben. Mit einem Löffel oder einem Spatel vermischen und anschließend mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder mit den Händen gut durchkneten. Den Teig in eine Schüssel geben, mit einem feuchten Tuch abdecken (Vorsicht: ist das Wasser im Tuch zu kalt, mag die Hefe das nicht) und etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (ca. 20x30 cm) und anschließend entweder mit dunkler Schokolade und Nüssen belegen und etwas Zimt und Zucker darüber streuen oder mit Marmelade bestreichen und mit weißer Schokolade verfeinern.

Alles zu einer großen Rolle formen und mit einem Messer etwa 2-3 cm dicke Scheiben davon abschneiden.

Man kann die Schnecken entweder auf ein mit Backpapier auslegtes Backblech geben oder mit Papierförmchen versehen in ein Mini-Muffinblech legen. Nochmals 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf  160°C vorheizen.

Die Schnecken etwa 15-20 Minuten backen, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.





Kommentare:

  1. Hm sehr lecker. Ich habe mir kürzlich endlich daran getraut Hefeschnecken zu backen und war ganz überrascht das es eigentlich nicht so schwer ist trotz Hefeteig!Deine Version klingt sehr lecker, yummy!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Carina, ich habe deinen tollen Blog für den "Liebsten Award" nominiert. Würde mich freuen, wenn du mitmachst. Hier kannst du sehen wie es funktioniert:
    http://zuckerzitronen.wordpress.com/2014/11/05/zwei-auf-einen-schlag-danke/
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Zum sofort aufessen, sehen die aus!
    Liebe Grüße
    Nunu

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...