Montag, 22. September 2014

Wunderbar weiche, warme Brötchen für kranke Mädchen

Diese Woche lag ich ein paar Tage krank im Bett und mein Mann hat mich mit Suppe und Tee versorgt. Aber er hat auch diese wunderbaren Brötchen für mich gebacken, die mit süßem Belag meine Energiereserven wieder auffüllen. Auch Käse schmeckt fein dazu und man kann sie auch einfach pur essen. Das perfekte Brötchen für kranke Mädchen.

Das Rezept stammt aus einem Buch von Cynthia Barcomi, die diese Brötchen auch als "The Holy Grail of Rolls" bezeichnet:

Let's Bake: 70 wundervolle Back-Rezepte, die perfekt gelingen!


Snacks, Brot

Zutaten für 24 Stück:



  • 50 g Butter
  • 500 ml warme Buttermilch
  • 650 g Mehl, Typ 405
  • 7 g Trockenhefe
  • 1/4 TL Natron
  • 15 g Salz
  • 20 g Zucker


Zubereitung:


Die Butter in der warmen Buttermilch zerlassen und anschließend auf Raumtemperatur abkühlen. In einer großen Schüssel Mehl, Hefe, Natron, Salz und Zucker vermischen. Flüssige Zutaten dazugeben und mit einem Rührgerät mit Knethaken oder der Küchenmaschine ca. 4 Minuten kneten. Anschließend mehrere Minuten von Hand weiter kneten. Auch wenn der Teig sehr weich ist, kein weiteres Mehl hinzugeben! Eine Kugel formen und in eine ausgebutterte Schüssel geben. Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.

Währenddessen eine Muffinform buttern (oder mit Papierförmchen auskleiden).

Den Teig in der Schüssel ein bisschen niederboxen, auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, in zwei Teile teilen und nochmals kurz ruhen lassen. Für jedes Brötchen 3-4 Kugeln mit ca. 25 g formen und in die Muffinform setzen.

Nochmals 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 200°C vorheizen.

Etwa 15 Minuten backen, bis die Brötchen goldbraun sind.



Kommentare:

  1. Das ist ja toll, dass dich dein Mann so pflegt und verwöhnt! :-)
    Da kann man sich ja fast überlegen die Pflege noch etwas länger auszukosten ;-)

    Ich hoffe du hast dich gut erholt und bist wieder gesund!

    Liebe Grüße
    Sugarbaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich bin schon wieder ganz gesund, hoffe aber, dass mein Mann diese feinen Brötchen noch öfter zaubert :)

      Liebe Grüße
      Carina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...