Mittwoch, 5. März 2014

Ratz-fatz-Räucherlachscreme am Aschermittwoch und warum der Backofen zur Zeit kalt bleibt

Auf einem Blog mit dem Namen ...like a piece of New York Cheesecake... erwartet man in erster Linie Kuchen, am besten Käsekuchen. Jede Menge. Mit Erdnussbutter, Schokolade, mit Früchten oder Gewürzen. Könnt ihr alles haben. Ich liebe das Kuchenbacken! Es entspannt mich enorm und mit dem Ergebnis mache ich oft viele Menschen glücklich.

Aber...

...die vielen Kuchen, das feine Gepäck, die Desserts und andere süße Leckereien haben im letzten Jahr meine Küche ziemlich dominiert und die Belohnung ist genau das, was man erwartet: Hüftgold - und nicht zu knapp. Ich war zwar auch vor meinem Backwahn keine Größe 36, aber die aktuelle Entwicklung gefällt mir irgendwie nicht so besonders, deshalb bin ich im Januar (ja, so wie alle den Januar für einen kurzen Gesundheitswahn nutzen) mal auf die Bremse getreten. Weniger süß, ein bisschen mehr Bewegung, nix aufregendes eigentlich. Aber jetzt sind 5 kg weg. Und das gefällt mir ziemlich gut. Deshalb würde ich das, was als "gesunder Januar" angefangen hat, gerne noch ein bisschen verlängern.

Wenn ihr jetzt denkt "Waaas? Kein Cheesecake mehr auf ...like a piece of New York Cheesecake...? Dann muss ich ja nicht mehr vorbeischauen!" - dann wartet bitte noch! Es wird sich hier schließlich nicht alles ändern!

Es wir hier also auch zukünftig Süßes geben, vielleicht aber nicht mehr jede Woche.

Lecker wird es trotzdem! Und zwar nicht mit Diätrezepten, sondern einfach mit weniger süß. Dafür gibt es wunderbar leckere Salate und herzhafte Snacks wie zum Besipiel diese fabelhafte Räucherlachscreme, die in nullkommanix zubereitet ist.

Seid ihr auch ohne Kuchen noch dabei? Ich würde mich tierisch freuen!

Räucherlachs, Brotaufstrich, Creme, Lachs


Zutaten für ein Glas:


  • 100 g Frischkäse (die Halbfettstufe ist vollkommen ausreichend)
  • 40 g Räucherlachs
  • 70 g Salatgurke, den wässrigen Teil in der Mitte entfernt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
  • frischer Meerettich (oder aus dem Glas)
  • Schnittlauch zum Servieren
 
Räucherlachs, Brotaufstrich, Creme, Lachs


Zubereitung:

Den Frischkäse zusammen mit dem Lachs und der kleingeschnittenen Gurke in die Küchenmaschine geben und so lange zerkleinern, bis eine Creme entstanden ist. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Meerrettich abschmecken und kalt stellen.

In diesem Sinne: es bleibt erstmal gesund!

Kommentare:

  1. Ich finde auch, dass es nicht immer süß sein muss und dein Aufstrich sieht wirklich sehr lecker aus :), ich klicke mich übrigens gerade durch deine Reiseposts- und bekomme Fernweh ;)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Immer noch sehr gerne dabei und ich freu mich auf die Köstlichkeiten! Gerade weil auch ich gemerkt habe, dass so leckere gesunde Kleinigkeiten oft genauso "kulinarisches Glück" bedeuten wie ein Stück Kuchen. Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Also mich wirst Du auch ohne süße Sachen nicht los ;-)
    Aber ich wundere mich geradem, dass Du Räucherlachs verträgst. Da wäre totkrank von =/

    Ansonsten erhält das Rezept aber das Prädikat: Sofort nachmachen =)

    Liebe Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt gehört Räucherlachs tatsächlich zu den Lebensmitteln, die ich äußerst vorsichtig dosieren muss. Aber mein Mann ist ein riesen Fan und ich setze ihm diese Creme heute zum Abendessen vor - bin gespannt, wie sie ihm schmeckt :)

      Löschen
  4. Hallo,
    ich finde die Idee super und dein aktuelles Rezept zeigt schon, wie gut es auch mit weniger Zucker gehen kann! Ich bleibe auf jeden Fall dabei, denn alles hat seine Zeit!!!
    Liebe Grüße
    Britta aus Köln

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zu den 5 Kilos ;-)

    Kuchen, Törtchen, Gugls usw. sind zwar Glücklichmacher Nummer 1, aber ich freue mich sehr über die herzhaften Dinge, die du uns hier zeigen wirst. Ich bin sehr gespannt darauf und lese auf jeden Fall weiter mit.

    Eigentlich mag ich Meerrettich nicht so sehr, aber für diesen Aufstrich würde ich mich nochmal daran versuchen.

    Liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Solche Cremes könnte ich immer essen, frisches Brot dazu, mehr braucht man nicht!

    Und übrigens: tolle Bilder!

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt so lecker und sieht toll aus. Bis ich wieder geräucherten Fisch essen darf muss ich mich leider noch etwas gedulden, aber dann wird zugeschlagen =D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...