Samstag, 8. Februar 2014

Nachzügler und Anheizer: New York Cheesecake mit Mandarinen und Spekulatiusboden

Ihr Lieben, bestimmt kennen viele von euch das Rezept schon. Dieser fabelhafte Mandarinen-New York Cheesecake hatte nämlich im Dezember seinen großen Auftritt in unserem Online-Magazin Kleinigkeiten. In meiner New York Cheesecake-Rezeptsammlung hier auf dem Blog darf das gute Stück aber auch nicht fehlen, deshalb baue ich ihn nochmals ein. Außerdem soll es ein kleiner Anheizer sein: in einer Woche wird es hier richtig cheesy und es gibt jede Menge toller Sachen abzustauben - seid gespannt!





Zutaten für 12 Stück:



  • 120 g Spekulatius
  • 30 g flüssige Butter
  • 350 g Doppelrahmfrischkäse
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Stärke
  • 3 Mandarinen plus eine zum Verzieren
  • Eine Prise Zimt


Zubereitung:


Die Spekulatius in der Küchenmaschine fein mahlen. Wer keine Küchenmaschine hat, packt die Kekse in einen Gefrierbeutel und bearbeitet alles mit dem Nudelholz, bis nur noch feine Brösel übrig sind. Die Kekskrümel mit der flüssigen Butter mischen. Eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken. Die Krümel-Butter-Mischung in den Förmchen verteilen. Mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Den Ofen auf 130 °C vorheizen (kein Umluft, sondern am besten Unterhitze – die Oberfläche des Kuchens soll keine Farbe annehmen). 3 große, saftige Mandarinen schälen und den Saft auspressen (das kann entweder die Küchenmaschine oder man gibt die geschälten und geviertelten Mandarinen in ein Sieb, stellt eine Schüssel darunter und zerdrückt die Mandarinen zum Beispiel mit einem großen Löffel). Doppelrahmfrischkäse mit dem Zucker glatt rühren (nicht zu stark rühren, die Masse soll so wenig Luftblasen wie möglich enthalten). Die Eier einzeln unterrühren. Zum Schluss Mandarinensaft, Stärke und Zimt dazugeben. Nur noch einmal kurz mit einem Teigschaber vermischen.

Die Frischkäsemasse auf die Muffinförmchen verteilen. Die Backform auf ein Gitter in den Ofen schieben. Eine ofenfeste Form mit etwas Wasser füllen und das Wasser ebenfalls in den Ofen stellen. Der Dampf erzeugt einen Saunaeffekt und macht den Cheesecake ganz besonders saftig.

Dann 20-25 Minuten backen. Die Küchlein sind fertig, wenn die Creme innen noch leicht wackelt.

Bei Raumtemperatur etwa eine Stunde auskühlen lassen, dann am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen - am nächsten Tag schmeckt der Kuchen noch viel besser!


Kommentare:

  1. Toll, diese Kombi mit Mandarinen und Spekulatius! Und ich hab auch noch ein paar Spekulatius hier, das könnte ein gutes Rezept sein :)

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Rezept, macht gleich Lust auf nachmachen.
    Dein Blog gefällt mir insgesamt super.

    LG
    MB

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...