Samstag, 7. September 2013

Nektarinen-Tartelettes mit Honig und Thymian - schmeckt wie ein Ausflug in die Provence

Einige von euch haben vielleicht auf Instagram verfolgt, dass ich in den letzten zwei Tagen einen regelrechten Backmarathon absolviert habe. Für eine Hochzeit habe ich über zweihundert kleine, feine Teilchen gebacken. Apfel-Möhren-Gugl, Erdbeer-Kokos-Scones und Schokotörtchen mit Käsekuchenherz. Jetzt hab' ich ein bisschen Rücken, die Küche sieht schlimm aus, aber ich bin ziemlich stolz. Wollt ihr mal spickeln? Die Ergebnisse könnt ihr auf Instagram bewundern...

Aber Moment, ihr wolltet doch in die Provence! Tja, wer für andere backt und dabei Lust auf Süßes kriegt, muss eben ein Turborezept aus dem Ärmel schütteln und ein bisschen Teig im Gefrierfach haben. Kein Problem!


Zutaten für 4 Ratzfatz-Tartelettes:

Falls ihr keinen Mürbeteig im Gefrierfach habt:

150 g Mehl
40 g Zucker
eine Prise Salz
100 g kalte Butter
etwas kaltes Wasser

etwa 400 g Nektarinen (die besten, die ihr finden könnt!)
eine Bio-Zitrone
200 g Doppelrahmfrischkäse
aromatischer Honig
ein paar Zweige Thymian



Zubereitung:

Für den Teig Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Die kalte Butter rasch in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem kalten Wasser mit den Händen schnell unter die Mehlmischung kneten. Die Butter soll dabei nicht warm werden. Wenn der Teig gerade so zusammen hält, in ein Stück Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde kalt stellen.

Den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen.

Den Frischkäse mit 3-4 TL Honig und 1-2 TL Thymianblättchen kurz mit dem Rührgerät aufschlagen. Die Nektarinen in Spalten schneiden.

Tarteletteförmchen fetten. Den Teig dünn ausrollen und in die Förmchen geben. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Frischkäse auf dem Teig verteilen und mit Nektarinen belegen. Etwas Zitronenschale darüber reiben.

15-20 Minuten backen.

Warm servieren und noch etwas Honig darüber träufeln und mit etwas Thymian bestreuen.





Viel Spaß in der Provence!


Nach einem Rezept der Lecker Bakery, Ausgabe 3/2013, Bauer Living GmbH, Hamburg

Kommentare:

  1. Hach du meine Güte.... da hast du aber viel geschafft! Ich glaube, ich hätte nicht durchgehalten, aber das hört sich alles wirklich sehr lecker an!
    Kiegen wir die Ergenisse auch noch zu sehen? Ich würde mich freuen!
    Und die Tarteletts sehen klasse aus! Nur habe ich leider keinen Teig eingefroren :( !!! Da muss ich wohl selber ran!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  2. Hm, die Tarteletts sehen aber wirklich sehr lecker aus :) Ich glaube ich muss auch schnell nochmal was mit Nektarinen backen, bevor die Zeit dafür vorbei ist :)

    Ich habe zuletzt was mit Pflaumen gebacken, auch super lecker bei dem Wetter: http://verassuessetraeume.blogspot.de/

    lieben Gruss Vera

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie lecker, den Frischkäse dazu finde ich richtig gut. Mal was anderes anstelle des obligatorischen Vanillepuddings ;)
    Ahhh wie gerne würde ich bevor der Herbst hier richtig einschlägt noch mal einen sommerlichen Abstecher in die Provence machen *träum*
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...