Sonntag, 1. September 2013

Hallo September. Möchtest du ein venezianisches Schokoladentörtchen? Im Gegenzug würde ich mich über gutes Wetter freuen.

Da ist er, der September. Ob ich ihn mag, weiß ich heute noch nicht. Er kann wunderbar sein, spätsommerlich oder freundlich-herbstlich mit schönen Farben und letzten Sonnenstrahlen. Aber er kann auch ganz anders. Lassen wir uns überraschen, was der erste Herbstmonat bringt. Worauf wir uns im September auf jeden Fall verlassen können: auf die ersten Lebkuchen und Spekulatius in den Supermarktregalen. Und das ist ja nicht wirklich schlecht.

Bevor mir aber ganz weihnachtlich zumute wird, genieße ich lieber ein kleines Schokoladenküchlein. So zart und fluffig, dass ich es mit einem Haps verspeisen könnte.



Zutaten für 12 Mini-Küchlein:

3 Eier
100 g weiche Butter
250 g Zucker
eine Prise Salz
200 g beste Schokolade
250 ml Milch
240 g Mehl
1 TL Backpulver
Kakaopulver zum Servieren



Zubereitung:

Ich habe spezielle kleine Backformen für die kleinen Küchlein verwendet, aber es klappt auch mit einer normalen Muffinform.
Zenker 7402 Backblech mit 12 Mini-Törtchen-Formen

Den Backofen auf 130°C Umluft vorheizen und die Förmchen einfetten. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Währenddessen die Eier trennen und die Eigelbe mit der Butter, 100g Zucker und dem Salz etwa 5 Minuten cremig rühren.

Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker zu Schnee schlagen.

Die geschmolzene Schokolade abkühlen lassen und in die Creme rühren. Nach und nach die Milch unterrühren.

Ein Drittel des Eischnees vorsichtig unterheben. Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls in die Creme geben (jetzt kein Rührgerät mehr verwenden, sondern nur mit einem großen Löffel rühren). Den restlichen Eischnee unterheben.

Auf die Förmchen verteilen und etwa 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen um sicherzugehen, dass die Küchlein fertig sind. Kurz abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen.

Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben und nach Belieben Beeren oder Schlagsahne dazu reichen.



Dann mal los, September! Zeig, was du kannst!

Kommentare:

  1. Ich hätte gern einen trockenen September (und hoffe deshalb, dass der heutige Tag nicht richtungsweisend ist). Schokoladenkuchen futtern ist aber zum Glück völlig wetterunabhängig :o) Schaut megalecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das Schoko-Törtchen sieht ja klasse aus! :)

    AntwortenLöschen
  3. Wenn Du schon so fragst... dann nehme ich eins :)
    das gute Wetter schicke ich dann ab Mittwoch/Donnerstag! :)
    Schaut lecker aus und an Schokotörtchen komme ich eh nicht vorbei!

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gutes Wetter ist angekommen, danke! Schicke im Gegenzug gerne virtuelles Törtchen :)

      Liebe Grüße
      Carina

      Löschen
  4. Oh, ich hätte auch gern einen schönen September...von dem Törtchen ganz zu schweigen!!! LG Silvia

    AntwortenLöschen
  5. mmmhh! sieht gut aus. Ich mag den Herbst definitiv nicht. Weil danach der Winter kommt. Aber im Moment bin ich eh zu negativ drauf. Wird schon schön werden. Heiße Schokolade und Apfel-Zimt-Kuchen werdens schon bringen:)

    AntwortenLöschen
  6. es klingt so lecker! vielen Dank für dieses Rezept!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...