Freitag, 23. August 2013

Zitroniger Nachzügler: Zitronen-Ingwer-Muffins

Hach, unsere zitronige Mottowoche hat mir wieder einmal unglaublich viel Spaß gemacht. An dieser Stelle geht nochmals ein allergrößtes Dankeschön an meine Backschwester Rebecca von Baby Rock my Day ♥. Ich bin jederzeit zu neuen Schandtaten bereit :)

Jede Menge Zitronenrezepte waren in der engeren Auswahl, aber nicht alle haben es auf's Treppchen geschafft. Deshalb präsentiere ich euch heute einen zitronigen Nachzügler, der einfach zu lecker war, um in Vergessenheit zu geraten.

Das Rezept für die feinen Zitronen-Ingwer-Muffins stammt von der wunderbaren Cynthia Barcomi, aus einem ihrer wunderbaren Bücher:

Backen. I love baking 

 

Zutaten für 24 Mini-Muffins (oder 12 normale Muffins):

385 g Mehl
1 TL Natron
eine Prise Salz

125 g weiche Butter
120 g Zucker
2 Eier
eine Bio-Zitrone
2 EL frischer Ingwer, gerieben
250 ml Buttermilch

4 EL Zitronensaft
1 EL Zucker



Zubereitung:

Backofen auf 190°C vorheizen. Eine Muffinform fetten. Mehl, Natron und Salz vermischen. In einer größeren Schüssel Butter und Zucker mit dem Rührgerät etwa 2 Minuten schaumig schlagen. Die Eier nacheinander hinzugeben und etwa 1-2 Minuten weiter schlagen. Die Schale der Biozitrone fein abreiben und dazugeben. Dann den Ingwer und zum Schluss die Butternilch unterrühren.

Die Mehl-Mischung dazugeben und jetzt nicht mehr das Rührgerät verwenden. Einfach mit einem großen Holzlöffel alles nur ganz kurz verrühren, bis die Zutaten gerade so vermischt sind.

Auf die Muffinförmchen verteilen und 10-12 Minuten lang backen (die normalen Muffinsbrauchen etwa 18 Minuten). Um sicher zu gehen, dass die Muffins fertig sind, einfach eine Stäbchenprobe machen.

Einen kleinen Topf auf den Herd stellen und Zitronensaft und Zucker erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Wenn die Muffins abgekühlt sind, mit einem Zahnstocher oder einem Spieß ein paar Löcher hineinstechen und anschließend mit dem Sirup bepinseln.

Einen frischen Start ins Wochenende wünsche ich ♥

Kommentare:

  1. Die sehen wirklich lecker aus! Vor allem das mit dem Ingwer klingt interssant. Ich muss zu meiner Schande gestehen, ich habe noch nieee Ingwer verbacken.. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Die habe ich auch schon mal gebacken, allerdings mit Milch und aus Cynthias Buch "Backen". Ich steh total auf die Kombination Ingwer-Zitrone :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...