Sonntag, 16. Dezember 2012

Lebkuchen-Cantuccini und Orangenkipferl - Lieber Weihnachtsmann, ich wünsch' mir eine Hose mit Gummizug

Skandal! Wir schreiben schon den 3. Advent und ich habe noch nicht ein einziges Plätzchenrezept gepostet. Aber wer den 1. Advent in der Karibik verbringt (*hüstel), tut sich mitunter schwer, in Weihnachtsstimmung zu verfallen...

Aber keine Sorge, ich habe an mir gearbeitet. Habe also in den letzten zwei Wochen tapfer jede Menge Lebkuchen und Maronen und Schokobananen gegessen, Weihnachtsräucherstäbchen entzündet (gruselig!) und richtig viel Glühwein getrunken. Jetzt bin ich angekommen im Weihnachtsstimmungsland.

Und deshalb präsentiere ich euch gerade rechtzeitig zum 3. Adventswochenende meine Lieblingsplätzchen-Rezepte. Leider sind von den feinen Dingern keine mehr übrig. Die waren einfach unverschämt lecker. Zusammen mit all den anderen Ich-muss-in-Weihnachtsstimmung-kommen-Leckerein haben diese Plätzchen Spuren hinterlassen. Lieber Weihnachtsmann, eine Hose mit Gummizug wäre deshalb in diesem Jahr ein superduper Weihnachtsgeschenk...




Lebkuchen-Cantuccini

Zutaten für ca. 75 Stück:

250 g Mehl
1 TL Backpulver
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 TL Lebkuchengewürz
eine Prise Salz
25 g weiche Butter
2 Eier
100 g ganze Mandeln
60 g Pistazien



Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten außer den Nüssen in einer Schüssel mischen. Die Butter in Stückchen schneiden und zusammen mit den Eiern in die Schüssel geben. Mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann mit den Händen die Nüsse einarbeiten. Den Teig zu 3-4 Rollen und in Frischhaltefolie wickeln. Mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank packen.

Währenddessen den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Teigrollen auf ein Backblech mit Backpapier legen und etwa 15 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen.


Die Rollen schräg in dünne Scheiben schneiden, die Scheiben auf dem Backblech verteilen (ihr braucht jetzt wahrscheinlich 2 Bleche) und nacheinander nochmals etwa 8 Minuten backen.

Nach einem Rezept aus "Lecker Christmas", Special 2012, Ausgabe 4, Bauer Living GmbH, Hamburg

Orangenkipferl


Zutaten für ca. 40 Stück:

200 g kalte Butter in Stückchen
120 g Zucker
Schale von einer Bio-Orange
2 Eigelb
100 g gemahlene Mandeln
300 g Mehl
1 Prise Salz

Für den Orangenzucker:

75 g Zucker
75 g Puderzucker
Schale von einer Bio-Orange

Tipp: den Orangenzucker ruhig schon ein paar Tage vorher vorbereiten, dann schmeckt er intensiver. Einfach nur alle Zutaten vermischen, fertig ist der Orangenzucker.



Zubereitung:

Butter, Zucker und Limettenschale mit dem Rührgerät vermengen. Eigelbe unterrühren und nacheinander Mandeln, Mehl und Salz dazugeben. Achtung, den Teig nicht zu lange kneten, sonst wird die Butter warm und die Plätzchen werden nicht so schön mürbe. Den Teig zu Rollen formen, in Frischhaltefolie packen und mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Zwei Backbleche mit  Backpapier auslegen. Von den Rollen etwa 1 cm dicke Scheiben abschneiden und Kipferl daraus formen. 12 Minuten backen.

Die Kipferl nach dem Backen 1-2 Minuten ruhen lassen und dann gleich im Orangenzucker wälzen, solange sie noch warm sind. Das ist wichtig, sonst bleibt der Zucker nämlich nicht kleben. Aber vorsicht: warm sind die Kekse zerbrechlich!

Nach einem Rezept aus Geschenke aus meiner Küche. von Annik Wecker, Dorling Kindersley, München, 2011.

Kommentare:

  1. Das kann ich mir gut vorstellen, dass diese leckeren Plätzchen ganz schnell aufgefuttert waren! Zum Anbeißen sehen die aus, die hätten bei mir wohl auch nicht lange überlebt :-)


    Lass es Dir gut gehn!

    Liebe Grüße und einen wunderbaren 3. Advent,

    Ann-Katrin von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ist bei uns genauso. Waren bis gestern auch völlig im Weihnachtsplätzchenrückstand. Aber seitdem glüht der Ofen, ha! Die Cantuccini klingen sooo gut!

    AntwortenLöschen
  3. Ja ein Gummizug wäre durchaus zu gebrauchen....

    AntwortenLöschen
  4. Wer braucht denn Gummizug?
    Sind die Kalorien nicht die kleinen Männchen, die nachts in deinen Schrank klettern und die Hosen enger nähen??? :-)
    Sieht aber auch leckerkeckerlecker aus!!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  5. Oh, die sehen toll aus :) Und ich habe auch ganz zufällig 2 Eidotter übrig. Da muss ich wohl morgen deine Kipferl ausprobieren! :D

    LG, Marlene

    AntwortenLöschen
  6. Gummizughose habe ich mir auch gewünscht, war aber keine unter dem Christbaum. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Carina,

    hast Du vielleicht Lust bei unserem Lebkuchencontest mitzumachen?

    http://zuckersuesses.wordpress.com/2013/11/25/lebkuchen-contest-rewe-feine-welt/

    Liebe Grüße,
    Lina & Tina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...