Donnerstag, 16. August 2012

Gegensätze ziehen sich an: Pizza mit Himbeeren und Nektarinen

Bestimmt habt ihr das Wochenende genau so verbracht wie ich: in der Sonne sitzend, in der Hand ein Glas Latte Macchiato/Hugo/Maracujasaft-Schorle und auf dem Schoß die neue Ausgabe der Lecker Bakery. Und bestimmt haben eure Äuglein so doll geleuchtet wie meine ♥
Und? Welches Rezept habt ihr zuerst ausprobiert?

An dieser Stelle meine herzlichsten Grüße an Jeanny, Rike und Susanne, die die Gelegenheit hatten, in dieser Ausgabe sich selbst und ein paar zauberhafte Rezepte vorzustellen - ihr drei mit euren wunderhübschen Blogs habt das echt verdient!

Bestimmt seid ihr auch über die Buchempfehlung "Noch ein Stück" von Leila Lindholm gestolpert und habt die "Süße Pizza" entdeckt. Ich bin schon lange verknallt in dieses Buch und habe bereits die ein oder andere süße Pizza aus dem Ofen gezaubert. Das geniale Rezept kann nach Herzenslust abgewandelt werden - hach, ich liebe flexible Rezepte!

Süße Pizza - klingt komisch, ist aber wahnsinnig lecker. Und weil der Name so gegensätzlich klingt, dachte ich, das wäre genau das richtige Rezept für Ninas Blog-Event "Gegensätze ziehen sich an".

Macht ihr auch mit?



Zutaten für ein Blech:

Für den Teig:
500 g Mehl (Typ 00)
etwa 20 g frische Hefe
etwa 200 ml lauwarmes Wasser
2 TL Zucker
eine Prise Meersalz
2 EL Olivenöl

Für den Belag:
ein Becher Ricotta
2 Nektarinen
100 g Himbeeren
Schale einer Biozitrone
Mandelblättchen
Pistazien
1 EL brauner Zucker


Zubereitung:

Die Hefe in eine Schüssel bröckeln und das lauwarme Wasser hinzufügen. Rühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Dann Zucker, Meersalz und Olivenöl dazugeben. Nach und nach das Mehl dazugeben und 10 Minuten zu einem elastischen Teig kneten (am besten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine). Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig etwa 45 Minuten aufgehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Den Backofen auf 250°C vorheizen. Dann den dünn ausrollen und mit Ricotta bestreichen. Nektarinen achteln und Himbeeren waschen. Auf dem Ricotta verteilen. Jetzt die Pizza mit Mandelblättchen, Zitronenschale und Pistazien bestreuen. Wer es ganz dekadent mag kann auch etwas Marzipan oder weiße Schokolade drüber reiben. Zum Schluss den braunen Zucker darüber geben.

In der Mitte des vorgeheizten Ofens 5-10 Minuten backen.
Nach einem Rezept aus "Noch ein Stück" von Leila Lindholm, AT Verlag, Arau und München, 2011



Kommentare:

  1. Hallo Carina!

    Danke für Deinen Beitrag! Das ist genau ein Rezept nach meinem Geschmack - hört sich wahnsinnig toll an! Davon würde ich jetzt direkt ein Stück nehmen - oder vielleicht auch zwei ;)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Carina,
    dieses Rezept ist wundervoll...genauso wie Dein Blog.
    Ich habe Dir den Kinderschuh- Award verliehen, damit dieser Blog wächst ;-)
    Ich hoffe er kann ein wenig helfen.
    Infos findest Du auf meinem Blog.
    Lieben Gruß
    Silvia
    http://atellerofcakeandstories.blogspot.de/2012/08/kinderschuh-award.html

    AntwortenLöschen
  3. Jaaa, die Pizza habe ich auch schon im Auge! Schaut sehr lecker aus. Ich grueble uebrigens schon seit ner knappen Woche, was ich zu Ninas Blog-Event backen kann. Und mir faellt NUESCHT ein!

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  4. Oh das sieht lecker aus! Da möchte ich glatt ein oder zwei Stückchen von vernaschen! Dein Blog ist toll, deshalb verleihe ich dir denn Liebsten Blog Award!

    Schau doch mal hier: http://loves-food.blogspot.de/2012/08/mein-liebster-blog-award_20.html

    Liebe Grüße!
    Cookielover

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...